Kurz notiert

Präsidentschaft
Trump und Biden mit Delegiertenmehrheit

Joe Biden und Donald Trump sichern sich nach den Vorwahlen in den Bundesstaaten Georgia, Hawaii, Mississippi und Washington erwartungsgemäß die Mehrheit der Delegierten für die Nominierungsparteitage ihrer Parteien. Nachdem Nikki Haley nach dem Super Tuesday vergangene Woche als letzte aussichtsreiche Trump-Konkurrentin das Rennen verlassen hatte, ist Donald Trump nun auch rechnerisch der voraussichtliche Nominierte seiner Republikanischen Partei.

Präsidentschaft
Trump kann in Colorado nicht von Präsidentschaftswahl ausgeschlossen werden, urteilt SupremeCourt

Der Supreme Court der Vereinigten Staaten hat entschieden, dass Colorados Supreme Court Donald Trump nicht auf Basis des 14. Verfassungszusatzes für seine Handlungen beim Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar 2021 vom Stimmzettel des Staates streichen darf. Die Entscheidung wurde einstimmig getroffen. Das Urteil dürfte auch Bemühungen in anderen Staaten stoppen, Donald Trumps dortige Kandidatur zu verhindern.

Quelle: NBC News
Präsidentschaft
Haley gewinnt erste Vorwahl

Mit ihrem Sieg in der US-Hauptstadt Washington, D.C. hat sich Nikki Haley ihren ersten Vorwahlerfolg gesichert. Gleichzeitig schreibt sie Geschichte und ist die erste Frau, die eine republikanische Präsidentschaftsvorwahl gewinnen konnte.

Biden und Trump siegen in Michigan

Die beiden Spitzenreiter der demokratischen und republikanischen Präsidentschaftsvorwahlen konnten auch die Vorwahlen in Michigan mit deutlichen Mehrheiten für sich entscheiden.

Trump gewinnt in South Carolina, Haley bleibt im Rennen

Donad Trump hat auch die Vorwahlen in Nikki Haleys Heimatstaat South Carolina gewonnen. Haley machte am Wahlabend keine Anstalten, ihre Kampagne zu beenden und will sich nun Michigan widmen, wo am Dienstag gewählt wird.

Quelle: Axios
Repräsentantenhaus
Demokrat gewinnt Kongressnachwahl in New York

Tom Suozzi besiegt die republikanische Kandidatin Mazi Pilip im Rennen um den Sitz in New Yorks drittem Kongresswahlkreis. Suozzi wird dem Skandalrepublikaner George Santos nachfolgen, der wegen Betrugs angeklagt ist und im Dezember vom Repräsentantenhaus ausgeschlossen wurde.

Quelle: Politico
Senatswahl Montana
Trump unterstützt Sheehy statt Rosendale

Wenige Stunden nachdem der republikanische Kongressabgeordnete Matt Rosendale seine Kandidatur für den US-Senat bekanntgegeben hat, stellt sich Donald Trump auf die Seite seines Vorwahlgegners Tim Sheehy. Bei seinem ersten Versuch, 2018 den demokratischen Amtsinhaber Jon Tester zu besiegen, stand Trump noch hinter Rosendale.

Quelle: @kirk_bado auf X (ehemals Twitter)
Senatswahl Maryland
Ex-Gouverneur Larry Hogan kandidiert für Senat

Der Trump-Kritiker und ehemalige Gouverneur von Maryland, Larry Hogan, hat bekanntgegeben, dass er für den offenen Senatssitz des Staates kandidieren wird. Zwar genoss der Republikaner zum Ende seiner Amtszeit als Gouverneur im Januar 2023 Zustimmungswerte von 77 Prozent, allerdings hat Maryland 1980 zum letzten Mal einen Republikaner in den US-Senat gewählt.

Quelle: GovLarryHogan auf X (ehemals Twitter)
Senatswahl Montana
Matt Rosendale steigt in umkämpftes Senatsrennen in Montana ein

Der erzkonservative Kongressabgeordnete Matt Rosendale war bereits 2018 gegen den demokratischen Amtsinhaber Jon Tester angetreten, verlor die Wahl aber. Die republikanische Senatsführung unterstützt bereits die Kandidatur von Tim Sheehy.

Quelle: @MattforMontana auf X (ehemals Twitter)
Präsidentschaft
Lange Wartezeit auf Ergebnisse in Nevada

Wahlergebnisse dürfen in Nevada erst veröffentlicht werden, wenn das allerletzte Wahllokal geschlossen ist. Wähler:innen, die in der Schlange stehen, wenn die Wahllokale schließen sollen, dürfen allerdings noch abstimmen. Diesmal dauerte es rund eineinhalb Stunden, bis die ersten Ergebnisse bekanntgegeben wurden.