Caitlyn Jenner will Kaliforniens Gouverneurin werden

Reality-TV-Star Caitlyn Jenner hat angekündigt, als Gouverneurin von Kalifornien zu kandidieren. Die ehemalige Olympia-Siegerin will dem demokratischen Gouverneur Gavin Newsom nachfolgen.

Caitlyn Jenner spricht beim Web Summit 2017 in Lissabon.
Caitlyn Jenner spricht beim Web Summit 2017 in Lissabon.

„I’m in!“ Mit diesen Worten gibt Caitlyn Jenner ihre Kandidatur für das höchste Amt ihres Heimstaats Kalifornien bekannt. Die republikanische Kandidatin will Gouverneur Gavin Newsom aus dem Amt drängen und setzt darauf, dass die Rückrufpetition gegen den Demokraten Erfolg hat und damit noch in diesem Jahr über seine Amtsenthebung abgestimmt wird. Das Ergebnis der Unterschriftensammlung wird am 29. April erwartet.

Jenner dürfte darauf hoffen, mit ihrem Außenseiterstatus zu punkten und auf ihre hohe Bekanntheit setzen. Vorbild ist dabei die erfolgreiche Rückrufkampagne von Arnold Schwarzenegger, mit der er 2003 zum Gouverneur des bevölkerungsreichsten Bundesstaats gewählt wurde. Er setzte damals auf eine Reformagenda gegen das politische Establishment in der Hauptstadt Sacramento und profitierte maßgeblich von seiner Bekanntheit in der breiten Bevölkerung.

„Kalifornien ist seit mehr als 50 Jahren meine Heimat,“ erklärt Jenner in ihrem ersten Statement. „Aber im letzten Jahrzehnt haben wir gesehen, wie der Schimmer des Golden State durch eine Ein-Parteien-Herrschaft vermindert wurde, die Politik über Fortschritt und Einzelinteressen über Menschen stellt. Sacramento braucht einen ehrlichen Anführer mit einer klaren Vision.“

Wie diese Vision jedoch aussehen soll, lässt Jenner bisher größtenteils unbeantwortet. Stattdessen übte sie allgemeine Kritik an Newsoms Coronabeschränkungen sowie der hohen Steuerbelastung im Westküstenstaat. Wie genau sie Kalifornien ändern will, wird sich wohl erst zeigen, wenn sie ihre Kampagne in den kommenden Wochen auch offiziell startet. Jenner gilt als sozial progressiv und bei Fiskalthemen als konservativ. Sie war langjährige Trump-Unterstützerin, bevor sie sich 2018 vom damaligen US-Präsidenten aufgrund dessen Politik gegen Trans-Menschen abwendete.

Jenner gewann bei den Olympischen Spielen 1976 die Goldmedaille der Männer im Zehnkampf und wurde in Deutschland durch ihre Auftritte bei der Reality-Serie „Keeping Up with the Kardashians“ bekannt. 2015 erklärte sie, eine Trans-Frau zu sein.

Menü