Parteitag der Demokraten – Tag 3: geballte Frauenpower und Barack Obama in Bestform

Der dritte Abend des Parteitags der Demokraten war nahezu vollständig auf die erfolgreichen Politikerinnen an der Spitze der Partei ausgerichtet. Auch der Auftritt von Barack Obama gegen Ende des Abends konnte überzeugen.

20200820_Parteitag geballte Frauenpower Obama Bestform

Bereits bei der Einführung durch die Schauspielerin Kerry Washington, die durch das Programm führte, wurde klar: Dieser Abend gehörte den Demokratinnen. Neben Spitzenpolitikerinnen wie Hillary Clinton, Elizabeth Warren sowie Nancy Pelosi hatte auch Gabrielle Giffords einen äußerst emotionalen Auftritt.

Die ehemalige Kongressabgeordnete aus Arizona überlebte 2011 ein Attentat auf eine ihrer Bürgersprechstunden nur knapp und ist noch immer nicht komplett genesen. Seit diesem Erlebnis setzt sie sich für schärfere Waffengesetze ein. Sie zeigte, dass ihr Gehen und Sprechen selbst zehn Jahre nach dem Attentat noch schwer fällt und stellte klar: “Wir müssen Joe Biden wählen. Er war für mich da und er wird auch euch da sein.”

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nach Elizabeth Warren hatte Barack Obama seinen großen Auftritt. Der ehemalige Präsident hielt eine seiner rhetorisch wohl besten Reden überhaupt. So machte er deutlich, warum Joe Biden der Präsident sein kann, den die Vereinigten Staaten jetzt brauchen. Am Ende würdigte er zudem die Black-Lives-Matter-Demonstranten. Obama sieht die jungen Menschen, die für eine gerechtere USA auf die Straße gegangen sind, als Antrieb, die amerikanische Demokratie besser zu machen, als sie bisher war.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zum Abschluss des Abends nahm Kamala Harris die Nominierung als Vizepräsidentschaftskandidatin der Demokratischen Partei an. Auf Barack Obama folgend hatte sie mit ihrer Rede große Schuhe zu füllen – was ihr jedoch bestens gelang. Bereits zu Beginn stellte sie sich auf die Schultern derjenigen, die dafür gesorgt hatten, dass sie heute in der Lage ist, für dieses wichtige Amt nominiert zu werden. 

Darüber hinaus nutzte Harris die Gelegenheit, sich den amerikanischen Wählern als Familienmensch, aber auch als erfolgreiche Staatsanwältin vorzustellen. Sie stellte aber auch klar, dass sie mit Joe Biden die Wahl nicht alleine gewinnen kann – sie brauche dafür das amerikanische Volk.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der komplette dritte Abend des Parteitags als Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Quelle: DNCC

Menü