Der Präsidentschaftskandidat Pete Buttigieg hält eine Rede vor Unterstützern in Iowa.
Der Präsidentschaftskandidat Pete Buttigieg hält eine Rede vor Unterstützern in Iowa.

AmerikasWahl.de geht an den Start

Keine Ahnung, was ein Caucus ist, aber trotzdem Interesse an den US-Wahlen 2020? Dann ist AmerikasWahl.de genau das richtige. Pünktlich zur ersten Vorwahl in Iowa startet AmerikasWahl.de mit einem umfassenden Informationsangebot zu den diesjährigen Präsidentschafts- und Kongresswahlen in den Vereinigten Staaten. Ab heute begleiten wir die US-Wahl 2020 mit Analysen, Hintergründen und aktuellen Meldungen.

Beginnend mit der Vorwahlsaison werden wir über alle wichtigen Ereignisse bis zum Wahltag am 3. November 2020 – und darüber hinaus – berichten. Im Zentrum steht natürlich die Präsidentschaftswahl zwischen Donald Trump und den Demokraten, die ihn ablösen wollen. Aber gleichzeitig finden in 35 Staaten Senatswahlen statt und alle 435 Sitze im Repräsentantenhaus stehen auf dem Spiel.

Schon jetzt finden sich auf AmerikasWahl.de Profile zu allen wichtigsten Präsidentschaftskandidaten wie etwa Joe Biden, Bernie Sanders und Elizabeth Warren sowie Themenseiten zu unterschiedlichen Aspekten der Vorwahlen. Dort erklären wir unter anderem, wie eine Vorwahl funktioniert, was es bei Umfragen zu beachten gilt und wie der Zeitplan der Vorwahlsaison aussieht.

Ebenso wie die US-Wahl wird auch AmerikasWahl.de verschiedene Phasen durchlaufen: Jetzt dreht sich noch alles um die Vorwahl der Demokraten und der Suche nach ihrem Gegenkandidaten für Donald Trump. Sobald dieser gefunden ist, geht der Wahlkampf erst so richtig los und mündet dann im 3. November. Auf dem Weg dahin werden wir zeigen, wie die Nominierungsparteitage funktionieren, welche Positionen die Kandidaten vertreten und welche Staaten sie für einen Wahlsieg gewinnen müssen – und das ist erst der Anfang.

Warum Amerikas Wahl?

In der Berichterstattung zur US-Wahl klafft eine Lücke zwischen der Presse vor Ort, die detailliert und mit US-Fokus berichtet, und den deutschsprachigen Medien, die eine Vogelperspektive einnehmen. Die Berichterstattung vor Ort zu verfolgen ist zeitaufwändig und setzt gute Kenntnisse des US-Systems voraus. Unsere eigenen Medien beschränken sich hingegen auf Portraits und Reportagen, haben aber selten das große Ganze im Auge.

Mit AmerikasWahl.de wollen wir die Lücke zwischen US-Medien und der deutschsprachigen Berichterstattung schließen und gleichzeitig Informationen zu allen Aspekten der US-Wahl bieten. Vom Ablauf eines Caucus über die wichtigste Umfrage in Iowa bis zum Electoral College: Bei AmerikasWahl.de gibt es alles aus einer Hand.

Menü